Blog

Back to overview

Scheitert die Cloud an ihrer Komplexität?

Norbert Benz    03.12.2012   cloud, Komplexität , Stabilität


Eine Cloud ist ein komplexes System und komplexe Systeme gehen auf komplexe Weise kaputt. Wäre es nicht sicherer, bei der simplen aber bewährten Client-Server-Architektur zu bleiben?

Gewitter in der Cloud

Am 20. April 2011 war Cloudgate: Amazons Elastic Cloud Compute (EC2) brach zusammen. Eine Stärke der Cloud, ihre x-fache Redundanz, hatte sich ins Gegenteil verkehrt: Backups wurden exzessiv gespiegelt, was dazu führte, dass der ganze Speicher aufgebraucht wurde. In einer Kaskade wurden Tausende von Websites lahmgelegt. Ist die Amazon Cloud so komplex geworden, dass sie nicht mehr beherrschbar ist?

Was ist Komplexität?

Je mehr Komponenten ein System hat und je mehr Interaktionen zwischen diesen Komponenten stattfinden, desto komplexer ist ein solches System. Komplexe Systeme tendieren dazu, auf komplexe Weise kaputt zu gehen. Entsprechend aufwendig sind Fehlersuche und Reparatur. Wenn dann die Verantwortlichen für das System die einzelnen Komponenten und Interaktionen nicht mehr kennen geschweige denn durchschauen, kann sich ein kleiner Fehler zu einem grossen Problem entwickeln.

Reduce to the Max

Einstein soll gesagt haben: “Everything should be made as simple as possible, but no simpler.” Bezogen auf die IT heisst das, man sollte Architekturen so einfach wie möglich und so komplex wie nötig halten. Die Komplexität muss auf ein Mass beschränkt bleiben, das für die Verantwortlichen noch durchschaubar und steuerbar ist. Dazu gehört, dass nur Komponenten eingesetzt werden, deren Funktionen bekannt und beherrschbar sind. Ausserdem müssen die Verantwortlichen nicht nur in Bezug auf das Gesamtsystem, sondern auch auf diese Komponenten geschult werden. Die Kompetenzen der Verantwortlichen müssen also der Komplexität des Systems entsprechen.

Fazit

Ein System darf nur so komplex sein, dass es für die vorhandenen Verantwortlichen noch beherrschbar ist. Andernfalls wird eine Fehlersuche zu einem hektischen Trial and Error, in dessen Verlauf ein Problem womöglich verschlimmert und nicht behoben wird. Vielleicht war die Amazon Cloud zu komplex geworden, vielleicht waren die Verantwortlichen mit der Komplexität überfordert. Tatsache ist, dass Komplexität an sich nicht ein Problem ist, solange sie für die Verantwortlichen beherrschbar bleibt.

Weiterführende Links:
http://edition.cnn.com/2011/TECH/web/04/22/amazon.cloud.mashable/index.html
http://justinsb.posterous.com/aws-down-why-the-sky-is-falling
http://www.nytimes.com/2012/10/30/science/rethinking-the-computer-at-80.html?_r=0



0
0