Blog

Zurück zur Übersicht

15 Jahre aspectra: Der Aufbau

   08.07.2015   15 Jahre aspectra, aspectra


Der Entscheid, geschäftskritisches Hosting anzubieten, war gefallen. Doch würde das innerhalb der Swisscom möglich sein?

Es zeigte sich rasch, dass innerhalb der Swisscom die Umsetzung der Geschäftsidee “Geschäftskritisches Hosting” und “E-Commerce Application Services” schwierig wird. Die Grösse, die mangelnde Flexibilität und der fehlende Willen der Swisscom waren die Faktoren die dazu führten, den Aufbau einer neuen Firma in Angriff zu nehmen. Der Plan war einfach: Die Geschäftsideen bestanden, es fehlten nur das Geld und die Mitarbeiter. Und so machte sich eine erste Arbeitsgruppe auf den Weg um nach Geld zu suchen. Mit einem Businesscase in der Tasche wurden in ganz Europa Investoren gesucht, die ihr Geld in einen Internet-Startup investieren wollten. Im Jahr 2000, kurz nach dem überstandenen Milleniumswechsel, war der Glaube ans Wachstum im Internet und an smarte Business Ideen bei den Investoren gross. So gelang es den Gründern von aspectra, Rolf Hefti, Roelof Koopmans, André Schmid und Matthias Walter innert weniger Monate das für den Businesscase notwendige Geld zum Aufbau der aspectra zu organisieren. Als Investor konnte die norwegische Telenor, sozusagen das Pendant zur Swisscom, gewonnen werden, welche eine Finanzierung für die ersten 2 Jahre in Aussicht stellte.

Mit der Finanzierung alleine war es noch nicht getan. Parallel zur Geldbeschaffung wurde mit der Rekrutierung von Mitarbeitern begonnen. Die damalige Abteilung der Swisscom E-Commerce Services war natürlich hierfür die präferierte Quelle für Keypeople, wovon aus dieser Zeit noch immer zwei in der aspectra tätig sind. Auch ausserhalb und über Headhunter wurden weitere Leute gefunden und innert weniger Wochen eine schlagkräftige Truppe von hochmotivierten Mitarbeitern zusammengestellt. Bevor es so richtig losging, wurden erste strategische Lieferanten evaluiert. Dies waren InterXion für die Bereitstellung von Rechenzentrumsfläche sowie terreActive, welche die Sicherheitsinfrastruktur wie Router und Firewalls betreuen. Beides sind noch immer wichtige Lieferanten für aspectra.

Mitte Juli 2000 war es dann so weit, und die Firma aspectra ag wurde gegründet. Im August 2000 begannen die ersten Mitarbeiter mit dem Aufbau der Rechenzentrumsinfrastruktur. Auch die Marketingaktivitäten starteten furios mit exklusiven Dinners sowie Inseraten in der Bilanz und der NZZ. Als Hauptsitz wurden Büros an der Zeughausstrasse in Zürich bezogen in welchen die Startup Stimmung so richtig zu fühlen war. Improvisierte IT Infrastruktur, ein Mischmasch an Büromöbeln, Lunch aus Pizzaschachteln und regelmässige bis tief in die Nacht andauernde Arbeitssessions mit anschliessenden Afterwork Parties waren an der Tagesordnung.

Der Aufbau ging nicht unbemerkt am Markt vorbei doch auch die Beziehung einzelner Mitarbeiter zu ihren ehemaligen Kunden trug dazu bei, dass bereits kurz nach der Gründung erste Kunden Aufträge erteilten.

Im nächsten Beitrag: Die ersten Kunden

Im letzten Beitrag: Wie alles begann



0
0



Hinterlassen Sie einen Kommentar: