Blog

Back to overview

Ex-Lehrlinge: was machen sie heute?

Markus Häfeli    20.02.2018   aspectra, Ausbildung , apprentice, Zukunft


aspectra bietet seit 2005 Lehrstellen für ICT-Lehrlinge an. Wo stehen unsere ehemaligen Stifte heute im Leben? Sind sie happy mit ihrer Berufswahl?


Zu Jahresbeginn veröffentlichte der Verband ICT Berufsbildung das Ergebnis der Umfrage «Ein Jahr nach der Lehre: Wo arbeiten ICT-Lehrabgänger/innen heute?». Details und interessante Zahlen dazu sind in der Medienmitteilung und in der Zusammenfassung zu finden. Es ist erfreulich, dass die ICT-Lehrabgänger offenbar wenig Probleme haben bei der Stellensuche. Mich hat es zudem erstaunt, dass Systemtechniker markant weniger häufig eine Weiterbildung in Angriff nehmen als Applikationsentwickler. Ist das so, weil Systemtechniker einfach lieber arbeiten...?

Ich habe diese Umfrage nun zum Anlass genommen, unsere ehemaligen «Stifte» anzufragen, was sie seit dem Lehrabschluss gemacht haben und wo sie heute im Berufsleben stehen. Hier ihre Rückmeldungen:

Beni (Abschluss 2008):

«Ich arbeite seit der Lehre bei einem IT-Service-Dienstleister, welcher im Legal- und Healthcare-Markt mit Diktier- und Spracherkennungslösungen tätig ist. Die ersten Jahre habe ich Installation, Support und Beratung für unsere Kunden gemacht und nebenbei die interne IT verwaltet. Mit dem Wachsen der Firma kam mit der Zeit auch immer mehr Projektleitung hinzu. Im Herbst 2013 habe ich ein Bsc. Informatik Studium an der ZHAW begonnen und dieses berufsbegleitend im Sommer 2017 abgeschlossen. Inzwischen arbeite ich in unserer Entwicklungsabteilung an neuen Produkten.»

– Das liest sich ja schon mal ganz gut.

Manu (Abschluss 2010):

«Nach der Lehre ein Jahr angestellt als Informatiker bei aspectra bis inkl. RS. 3 Jahre HSR (Bachelor Informatik). Seit 3 Jahren wieder bei aspectra als Systems Engineer.»

– Volltreffer!

Davide (Abschluss 2013): 

«Nach der Lehre habe ich ein halbes Jahr in Australien verbracht (Sprachkurs und Volontariat). Darfauf folgten 1,5 Jahre bei aspectra als Informatiker (mit Unterbruch durch Aufenthalt in Südamerika) und1,5 Jahre auf Reisen und Kassierer im Supermarkt. Jetzt BM2 anschl. Bachelor Informatik»

– Da hat einer die Welt gesehen.

Fabio (Abschluss 2014)

«Etwa ein Quartal als Maler-Aushilfe in einem kleinen Betrieb gearbeitet. Dann mehr als ein Jahr als ICT-Operator tätig gewesen (international). Anschliessend den PH-Vorkurs für Primarlehrer absolviert und die PH-Aufnahmeprüfung bestanden – Jedoch spontan umentschieden. Es folgte ein Quereinstieg ins Gymnasium für Erwachsene mit Schwerpunkt Angewandte Mathematik und Physik. Ich habe gerade die Probezeit bestanden. Mein Studienziel ist noch unklar»

– Aha, Informatik funktioniert auch als Einstieg zu «Höherem».

Muri (Abschluss 2017):

«Gleich nach der Lehre BM2 an der BMZ. Ich möchte noch ein Bachelor-Studium anschliessen. Ob das Informatik sein wird, ist noch unklar.»

– Nochmals so einer? - Nur schneller. Wie wär’s mit Bachelor of Football...?

Alle Rückmeldungen haben uns natürlich sehr erfreut. Wir von aspectra wünschen allen unseren Ex-Lehrlingen viel Erfolg und Spass bei der weiteren Laufbahn, und klar – wir sind auch ein wenig stolz auf euch!