Blog

Back to overview

Der Bachelor

Markus Häfeli    12.11.2014   education, Weiterbildung, Wissen


Manuel Frei ist zurück bei Aspectra. Nach seiner Ausbildung zum Informatiker von 2007 bis 2010 bei uns, bildete er sich an der Hochschule für Technik in Rapperswil (HSR) weiter und erreichte dort den Bachelor of Science in Informatik.

Der Echte Lorbeer

Baccalaureus kommt aus dem Lateinischen und heisst so viel wie „der mit Lorbeer Bekränzte“. Und mit Lorbeer ist der echte Lorbeer (Laurus nobilis) gemeint und nicht etwa die Lorbeerkirsche, die in unseren Gärten als immergrüner Strauch wuchert. Dessen Blätter als Gewürz für den Sonntagsbraten würden nämlich eher zum Erbrechen als zu Gaumenfreuden führen. Die Lorbeerkirsche gehört zu den invasiven Neophyten, also den Pflanzen, die bei uns nicht heimisch sind, sich aber hier ausbreiten und die einheimische Flora verdrängen. So viel vom Wikiwisser. Ich werde aufgrund dieser Recherchen auf jeden Fall die Lorbeerkirsche in meinem Garten umhauen.

Die Aufnahmebedingung

Zurück zur Ausbildung an einer Fachhochschule: Als Aufnahmebedingung wird da eine Berufsmaturität in Verbindung mit einer beruflichen Grundausbildung in einem der Studienrichtung verwandten Beruf verlangt. Möchte man z.B. als Metzger mit Berufsmaturität ein Studium in Informatik antreten, müsste man zuerst ein Praktikum als Informatiker absolvieren. Dasselbe gilt für Absolventen einer gymnasialen Maturität.

Zurück zum Glück

Im Falle unseres Bachelor zeigt sich das Erfolgsmodell des dualen Bildungssystems mit Betrieb und Berufsschule und dem anschliessendem Studium an einer Fachhochschule. Und wenn einer nach dem Abschluss zu seinem ehemaligen Lehrbetrieb zurückkehrt, gibt es einem das gute Gefühl, als Berufsbildner nicht alles komplett falsch gemacht zu haben.

Weiterführende Links
Informatik an der HSR



0
0