Blog

Zurück zur Übersicht

Was macht die Cloud zur Cloud? 5 Eigenschaften

Norbert Benz    31.10.2012   Cloud, Definition , Knowhow


Alle verwenden sie – und doch kennt kaum jemand ihre Eigenschaften genau: die Cloud. Folgende 5 Eigenschaften definieren die Cloud – und bringen Klarheit in die Diskussionen.


Jeder, der mit Informatik zu tun hat, kennt die Cloud. Und alle haben eine ungefähre Vorstellung davon, was eine Cloud ist. Aber nur wenn ganz bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, kann man wirklich von einer Cloud sprechen. Im Folgenden fünf zentrale Eigenschaften in Anlehnung an die Definition des National Institute of Standards and Technology (NIST):

  • Selbstbedienung: Der Benutzer kann jederzeit selber bestimmen, wann er welche Ressourcen aus der Cloud beziehen möchte.
  • Netz-Zugriff: Die Cloud ist über ein Netzwerk – in der Regel das Internet – jederzeit zugänglich.
  • Geteilte Ressourcen: Die Ressourcen einer Cloud werden von verschiedenen Benutzern gleichzeitig genutzt.
  • Elastizität: Die Ressourcen können jederzeit – manuell oder automatisiert – dem aktuellen Bedarf nach oben oder nach unten angepasst werden. Und zwar (fast) sofort.
  • Messung und Verrechnung: Die Nutzung wird kontinuierlich gemessen und nur der effektive Verbrauch in Rechnung gestellt.


0
0



Hinterlassen Sie einen Kommentar: