Blog

Zurück zur Übersicht

Gastbeitrag Anovis: Managed Secure SD-WAN

   18.08.2020   Anovis, Connectivity, CymbiQ, Dienstleistungen, Managed Services, Netzwerk


"Software-Defined Wide Area Network"-Lösungen haben in den letzten Jahren den Zugang von global agierenden Unternehmen zu Connectivity-Themen stark geprägt. Anovis, unser Schwesterunternehmen in der CymbiQ Group, zeigt die damit verbundenen Möglichkeiten auf:


In den vergangenen 15 Jahren konnte sich Anovis als Vorreiter für die Implementierung und den Betrieb intelligenter und ausfallsicherer Standortvernetzung in Österreich etablieren. Doch was ist SD-WAN und womit hebt sich die Anovis „Managed Secure SD-WAN Lösung“ von der Masse ab?

Gartner hat SD-WAN wie folgt definiert:
  • Die Fähigkeit, mehrere Verbindungstypen zu unterstützen, wie z.B. MPLS, Last Mile Fiber Optic Networks oder Hochgeschwindigkeits-Mobilfunknetze, wie z.B. 4G LTE- und 5G-Funktechnologien.
  • Die Möglichkeit von Dynamic Path Selection für Load Sharing und Ausfallsicherheit.
  • Ein zentrales Management für die einfache Provisionierung und Konfiguration.
  • Die Fähigkeit, VPN Anbindungen und Dienste von Drittanbietern wie WAN-Optimierungssysteme, Firewalls und Websecurity-Lösungen zu unterstützen.


Zu Beginn von SD-WAN wurde nur mit statischen Failover- und Failback-Szenarien, zwischen VPN-Tunnel die über verschiedene Transportwege gespannt wurden, gearbeitet. In der jüngsten Vergangenheit entwickelte sich immer mehr der Trend zu dynamischen Lösungen, die auch Applikationen miteinbeziehen können. Die Portfolios unserer ausgewählten „Best of Breed“-Hersteller sind diesbezüglich mit flexiblen Entscheidungsmöglichkeiten ausgestattet.

Mit der Weiterentwicklung von SD-WAN kamen folgende Punkte hinzu, die im Anovis Portfolio unter „Managed Secure SD-WAN“ vereint werden:               

  • Der Internetverkehr (sei es Browsing, SaaS Apps o.ä.) wird am SD-WAN Gateway gefiltert.
  • Bei einem erhöhten Sicherheitsbedürfnis des Kunden wird ergänzend Cloud-basierende Web-Security von Forcepoint eingesetzt.
  • Tiefer Einblick in Applikationen wie SaaS, IaaS oder PaaS wird ergänzend mit einem „Cloud Access Security Broker“ (CASB) System geschaffen.
  • Lokale LAN-Segmentierung wird durch den Einsatz von Best-of-Class NGFW/NGIPS Lösungen ermöglicht.
  • Um zu jedem Zeitpunkt auf aktuelle Sicherheitsbedrohungen reagieren zu können, nutzt Anovis ein 24/7 „Single Pane of Glass“ Echtzeit-Management-System für Anbindungs- und Sicherheitsanforderungen.
  • Trends werden frühzeitig erkannt und etwaige Ressourcen-Engpässe in Absprache mit dem Kunden vorab beseitigt.

Mit der „Managed Secure SD-WAN“-Lösung ermöglicht Anovis für Unternehmen den Betrieb einer ausgewogenen und adaptiven Netzwerk-Sicherheitslösung.

Ursprünglich erschienen am 17.08.2020 im Anovis-Blog



1
10



Hinterlassen Sie einen Kommentar: