Blog

Zurück zur Übersicht

Change Freeze Windows

Beat Flachmüller    14.04.2016   Verfügbarkeit, Sicherheit, Risiko


Für viele Firmen ist es üblich, am Jahresende ein sogennantes Change Freeze Window anzuordnen. Da es aber auch während des Jahres kritische Zeiten gibt, sollte man sich überlegen, ob man möglicherweise auch in diesen einen Change Freeze erlassen sollte.

Viele Unternehmen verhängen über die Festtage von Weihnachten und Neujahr ein sogenanntes Change Freeze Window. Meistens beginnt dieses am 15. Dezember und endet am 15. Januar. In dieser Zeit findet meist die Jahresendverarbeitung statt. Darum dürfen in diesem Zeitraum keine Änderungen an produktiven Systemen vorgenommen werden. Das Installieren von fehlerhaften Codes, von Service-Patches oder falsche Anpassungen an der Netzwerk- und Sicherheitsinfrastruktur erhöhen das Risiko, dass produktive Systeme falsch arbeiten oder nicht mehr erreichbar sind.

Sicherheit nicht auf Eis legen

Trotzdem muss es möglich sein, auch während einem Freeze Window wichtige Sicherheitspatches installieren zu können. Es ist von Vorteil, wenn man dies vorgängig auf einer Teststrasse durchspielen kann, die den gleichen Stand wie das Produktivsystem hat.

Während der Freezetime muss auf jeden Fall weiterhin sichergestellt sein, dass die Systeme überwacht und Sicherheitsbedrohungen abgewehrt werden. Hacker halten sich nicht an Freeze Windows.

Branchenabhängige Freezes

Für die meisten Firmen ist es notwendig, zu bestimmten kritischen Zeiten des Jahres ein Freeze Window zu verhängen. Dies muss aber nicht zwangsläufig über die Festtage von Weihnachten und Neujahr stattfinden. Je nach Branche müssen sie zu unterschiedlichen Zeiten verhängt werden. Überlegen Sie sich, ob es für Ihr Unternehmen Sinn macht, ein Freeze Window zu erlassen. Es muss die richtige Balance zwischen Sicherheit und einem profitablen Geschäft erreicht werden. Dabei kommt vor allem einfaches Risikomanagement und gesunder Menschenverstand zum Tragen. 

Hier ein paar mögliche Ereignisse die bei einem Unternehmen durch fehlerhafte Änderungen eintreten könnten:

  • Ein Florist kann am Valentinstag keine Blumen versenden.
  • Eine Versicherung oder Bank kann die Quartalszahlen nicht bekanntgeben.
  • Ein Online-Shop für Weihnachtsgeschenke ist im November und Dezember nicht erreichbar.
  • Eine Brauerei kann an einem Stadtfest kein Bier ausliefern.
  • Die Websites der Steuerämter sind im März, wenn die meisten Leute ihre Steuererklärung machen, nicht verfügbar.
  • Medienportale können bei Grossereignissen, wie beispielsweise der EM, nicht mehr berichten, da ihre Seiten down sind.

Die Liste könnte noch weiter ergänzt werden, da es für viele Unternehmen kritische Zeiten im Jahr gibt. Um zu prüfen, ob und wann man ein Change Freeze Window verhängen sollte, eignen sich Statistiken wie beispielsweise jene von netmetrix.

Die Nachteile

Ein Change Freeze Window kann aber auch Nachteile haben. Ein Projekt kann unter Druck geraten, weil es zu Verzögerungen kommt oder weil das Freeze Window in der Projektplanung schlicht vergessen wurde. Es muss deshalb so früh wie möglich angekündigt werden, damit es in die Projektplanung miteinbezogen werden kann. Sollte es notwendig sein, während dem Freeze Window trotzdem Änderungen vorzunehmen, sollten diese auf das Minimum beschränkt werden und nur für die Beseitigung eines Problems eines bestimmten Dienstes eine Ausnahme gemacht werden. Dazu muss unbedingt das Einverständnis des Change-Managers oder sogar der Geschäftsleitung eingeholt werden.



0
0



Hinterlassen Sie einen Kommentar: