Blog

Zurück zur Übersicht

aspectra Mitarbeiter: Oliver Wäfler

   27.06.2016  


Mit Couch Sufing und den eigenen Beinen nach Norwegen. Unser Entwickler Oliver Wäfler nimmt gerne auch mal unkonventionelle Wege. 


Vor gut einem Jahr stiess Oliver zur aspectra. Er ist bei uns als Entwickler bei zahlreichen firmeninternen Projekten tätig. Seine berufliche Laufbahn begann er vor 16 Jahren als Entwickler-Lehrling bei SwissLife. Nach seinem Lehrabschluss arbeitete Oliver als Applikationsentwickler in verschiedenen Unternehmen, wie beispielsweise Phonak, Swisscom oder der ETH.

Zwischenzeitlich lebte er seine Reiselust aus und besuchte verschiedene fremde Länder. Dazu entschied er sich nicht immer für den konventionellen Weg, sondern verknüpfte manchmal die Reise selbst mit seiner Leidenschaft fürs Wandern. 2012 nahm er zum Beispiel den Weg von Zürich nach Trondheim – das befindet sich in Norwegen – zu Fuss auf sich. Das ist eine Strecke von sage und schreibe 2‘500 Kilometern, welche Oliver in Begleitung eines Freundes in 3 Monaten zurücklegte. Die beiden wanderten also durchschnittlich 30 Kilometer pro Tag. Unterwegs schliefen sie meist im Freien. Gegen die Kälte half der Schlafsack und gegen den Regen eine Blache. In deutschen Städten übernachteten die beiden manchmal mittels Couch Surfing oder bei Freunden und lernten so viele nette Leute kennen. Oft kam es vor, dass die beiden Schweizer mit ihren Wanderstöcken neugierig angeschaut und schliesslich zu einem Bier eingeladen wurden, damit sie ihre Geschichte erzählten. Die letzten 600 Kilometer legten sie schliesslich auf dem Pilgerweg zum Nidarosdom zurück. Dieser befindet sich in Trondheim und ist der bedeutendste Dom in ganz Skandinavien. In seiner Freizeit spielt Oliver leidenschaftlich Snooker und Tennis, wenn er nicht gerade die nächste Fernwanderung unternimmt.



0
0



Hinterlassen Sie einen Kommentar: