Blog

Zurück zur Übersicht

aspectra Freizeit: Wetterschal 2019

   23.12.2019   Freizeit, Logdatei, Monitoring, Statistik


Monitoring und Logging gehören zu unserem Kerngeschäft. Aber auch ausserhalb unserer IT-Architekturen lässt sich einiges mit mit statistischen Darstellungsmethoden gut erklären.


Ich lisme das Wetter...

Und das geht so: Das ganze Jahr durch wird jeden Tag eine Reihe gestrickt, und zwar in der Farbe, die dem Tageswetter am meisten entspricht. Ich nehme immer das Wetter des jeweiligen Ortes, wo ich gerade bin. Bin ich in den Ferien in einem anderen Land, dann ist es natürlich von dort. Für die Darstellung des Wetters verwende ich den folgenden Farbschlüssel:

  • orange = über 30° (wobei die Farbe seit 2017 etwas weniger knallig ausfällt als 2014-2016)
  • gelb = sonnig
  • hellgrau = leicht bewölkt
  • dunkelgrau = stark bewölkt
  • blau = Regen
  • grün = Monatsabtrennung
  • Jahresanfang: Am Ende mit der Jahreszahl

Da es erst Ende Dezember ist, ist der Schal noch nicht ganz fertig. Würde ich die fehlenden Tage jetzt schon im Voraus stricken, wäre das schliesslich Datenfälschung! Ich stricke auch nur die Tage und nicht die Nächte. Schneit oder regnet es also in der Nacht, ist dies im Schal nicht vermerkt. So hat es dieses Jahr (noch) fast kein weiss gegeben.

Wie war das Wetter in 2019?

Die Decke wird immer grösser und mit den angesammelten Wetterdaten auch aufschlussreicher. Beim genauen Hinsehen bemerkt man, dass es im Oktober das erste Mal weiss gab. Das war beim Geschäftsausflug auf die Rigi, wo wir den ersten Schnee erleben durften. Im November hat es dafür noch reichlich orange drin: Das waren Ferien im Süden. Wie schon in 2018, auch dieses Jahr hat es wieder recht wenig blau gegeben. So sieht man schon recht deutlich, dass die Jahre trockener werden. 

Wie 2020 wettermässig aussehen wird, kann ich noch nicht sagen. Eins ist aber sicher: Es wird weiter gestrickt!



0
1



Erika von Wald 05.01.2020 15:55 Uhr

Super lässige Idee....liebe Rita....was muss ich jetzt machen...keine Ahnung...

Hinterlassen Sie einen Kommentar: