Blog

Zurück zur Übersicht

aspectra – die nächste Phase

   02.07.2020   aspectra, Zukunft
Norbert Benz/CCO, Kaspar Geiser/CEO aspectra & Marco Marchesi/CEO CymbiQ Group | © aspectra AG

Ein neues Kapitel beginnt: aspectra verstärkt die Cybersicherheitsgruppe CymbiQ mit ihren Kompetenzen in Secure Hosting und Betrieb von geschäftskritischen Anwendungen. Durch den Anschluss von aspectra wird CymbiQ in der Lage sein, die komplette Bandbreite von Cyber Risk Resilience Services aus einer Hand anzubieten.


Vor gut 20 Jahren, und mitten im .com-Hype, wurde unser Unternehmen von jungen, wilden Swisscom-Abkömmlingen ins Leben gerufen. Wir starteten mit einem Angebot von Hosting/Infrastruktur- und e-Commerce-Angeboten. Das Geschäft entwickelte sich trotz .com- und Finanzkrise erfolgreich und mit dem Wachstum der Belegschaft nahmen wir ein zweites Rechenzentrum in Betrieb, bauten unsere Büros aus und ergänzten unsere Service-Palette laufend. 

Seit Jahren können wir uns als gesundes IT-Unternehmen, mit top Mitarbeitern, top Kunden, top Rechenzentren, top Technologien und top Lieferanten erfolgreich im Markt behaupten. Auch finanziell sind wir gesund und können sämtliche Investitionen in Ausbildung, Personal und Technologie selber finanzieren.

Im Jahr 2020 angelangt, und nicht mehr ganz so jung, wird und kann sich aspectra noch immer weiterentwickeln. Der Trend, IT nicht mehr on Premise sondern aus Rechenzentren und immer mehr auch «as a Service» zu beziehen, wird sich fortsetzen. Die Anforderungen an unsere Services steigen stetig und die Projekte werden komplexer. Neben dem reinen Betrieb sind Beratung, Entwicklung und ein grosses Portfolio an Services gefordert.

Um diesem Umstand gerecht zu werden, führen wir aspectra in die nächste Phase. Wir sind der Ansicht, dass wir zusammen mit anderen sich ergänzenden Firmen für unsere Mitarbeiter, unsere aktuellen und kommenden Kunden sowie unsere Lieferanten und Partner einen Mehrwert bieten können. Aus diesem Grund haben wir uns für eine Aufnahme der aspectra in die CymbiQ-Familie entschieden. Dieser Gruppe gehören aktuell drei Firmen an: ISPIN (Cyber-Security-Anbieter), ANOVIS (Managed Connectivity & Security) und die KOCH IT (Engineering im Behörden-/Sicherheitsumfeld). Jede dieser drei Firmen agiert im Markt als eigenständiges Unternehmen und kann dank dem Firmennetzwerk ergänzende Produkte und Services anbieten. Mit aspectra stösst nun ein Herzstück zur Gruppe, da wir für alle Schwester-Firmen und deren Kunden Hosting und Betrieb aus unseren Schweizer Rechenzentren wie auch der Public Cloud anbieten können. Im Gegenzug vergrössert sich so unsere Reichweite und Service-Palette.

Mit dem Anschluss an die CymbiQ Gruppe, werden Norbert Benz und Kaspar Geiser zu Teilhabern der Gesamtgruppe und bilden zudem weiterhin die Geschäftsleitung der aspectra. Kaspar Geiser agiert weiterhin als Verwaltungsratspräsident der aspectra. Weiter nimmt Kaspar Geiser Einsitz im «Executive Board» der CymbiQ Gruppe und begleitet so die Entwicklung aller angeschlossenen Firmen. 

Wir sind der festen Überzeugung, dass sich aspectra dank diesem Schritt die nächsten Jahre im Markt behaupten wird und haben gar die Absicht, zusammen mit weiteren Firmen zu einem gewichtigen IT Service Player im D-A-CH Raum zu werden!

Kaspar Geiser, Geschäftsführer & Norbert Benz, Leiter Marketing/Sales


Medienmitteilung: CymbiQ Group verstärkt mit der aspectra AG ihr Cyber-Security-Portfolio (02.07.2020.)



1
4



Hinterlassen Sie einen Kommentar: