Blog

Zurück zur Übersicht

Die aspectra IT-Fitzen 2020

   06.12.2020   aspectra, IT-Fitzen, Weihnachten


2020 war kein einfaches Jahr und es hinterliess auch in der IT Spuren. Vieles davon war positiv, aber manches hat unseren Schmutzli auf die Palme gebracht. Hier sind seine Fitzen.


Big Brother Microsoft

Der Schmutzli akzeptiert nur einen grossen Bruder und zwar den Chlaus. Darum geht ihm Big Brother Microsoft gerade gehörig auf den Keks, weil sie mit dem "Productivity Score" ein Instrument zur Überwachung der Mitarbeitenden einführen wollten. Jetzt wird zwar wieder kräftig zurückgerudert, aber damit das klar ist: für sowas gibt's ein Fitze!

Der "Generalschlüssel" für die EU

Jetzt mal ehrlich: Geht's noch? Ist ja noch nie vorgekommen, dass Hintertüren, Staatstrojaner oder andere absichtlich eingebaute Schwachstellen in kriminelle Hände kamen oder von repressiven Regimen missbraucht wurden! Diesen "Generalschlüssel" wischen wir mit einer Fitze vom Tisch!

Grüezi, danke, adieu

Wie viele andere auch, sitzt der Schmutzli zur Zeit einsam im Homeoffice und liest für den Chlaus die Weihnachtswunschlisten. Mittlerweile kommen die meisten per E-Mail, Chat, Ticket, WhatsApp und anderes modernes Teufelszeugs herein. Damit einher geht eine furchtbare Verluderung der Sitten! Keine Anrede, kein Gruss, nichts! Nur "ich will dies" und "ich will das" kein Grüezi, kein Danke, keine freundlichen Grüsse! Liebe Kinder, die Ihr Eure digitale Kinderstube vergessen habt: Ihr kriegt eine Fitze!

Päckliflut

Der Schmutzli freut sich ja über viel Post. Aber wenn sie seinen Briefkasten verstopft, der Pöstler unter der Last zusammenklappt und das Verteilzentrum den Geist aufgibt, dann ist genug und der Schmutzli fitzt die Päckli ins schwarze Loch!

Wenn das Licht klemmt

Grundsätzlich ist der Schmutzli sehr zufrieden mit seinen Wichteln, aber auch sie machen bisweilen Fehler. Kabel gehören sauber verlegt, damit sie nicht in der Racktüre ein- und das Licht abklemmen. Das reicht jetzt noch nicht für eine Fitze, aber für einen Mahnfinger allemal!

Fehlermeldung

Der Schmutzli will ja helfen. Aber dafür braucht er eine Fehlermeldung mit Hand und Fuss. Wie das geht sagt der Blogbeitrag Wie werde ich geholfen? Eine Anleitung aus dem Jahr 2012. Und ja, Unmögliches wird sofort erledigt, aber Wunder dauern etwas länger. Diese Fitze geht somit an Dich, der Du geschrieben hast: "Irgendetwas ist kaputt, flickt es gestern!"

Danke!

Zu guter Letzt keine Fitze, sondern ein riesengrosses Danke! Denn obwohl die Zeiten schwierig sind und die Kommunikation nicht einfach ist, findet der Schmutzli, dass alle, egal ob Kunden, Lieferanten oder aspectraner 2020 super zusammengearbeitet haben!
 



0
9



Andreas 10.12.2020 08:13 Uhr

Lieber Schmutzli
Einfach super gut auf dem Punkt!
Danke!
Herzlich
Andreas

Hinterlassen Sie einen Kommentar: